Plants vs. Zombies: Garden Warfare

Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2.1

Krieg im Schrebergarten

Plants vs. Zombies: Garden Warfare ist ein Third-Person-Shooter und Teil der gleichnamigen berühmten Serie von Plants vs. Zombies. Das Spiel bietet tolle 3D-Grafik, die Karten und Spielmodi sind allerdings etwas begrenzt. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • tolles Gameplay
  • gut gemachte Szenarien
  • optimale Shooter-Umsetzung
  • viele Upgrades

Nachteile

  • wenige Karten und Spielmodi
  • kein Einzelspielermodus

Herausragend
-

Plants vs. Zombies: Garden Warfare ist ein Third-Person-Shooter und Teil der gleichnamigen berühmten Serie von Plants vs. Zombies. Das Spiel bietet tolle 3D-Grafik, die Karten und Spielmodi sind allerdings etwas begrenzt.

Gartenbau und Untote im Multiplayer-Modus

Bei Plants vs. Zombies: Garden Warfare handelt es sich um einen Shooter, den man ausschließlich im Multiplayermodus auf PC und Xbox 360 spielt. Bei der Xbox One gibt es auch einen lokalen Modus. Im wesentlichen gibt es zwei Spielmodi: Garden Ops und Multiplayer. Zudem darf sich der Spieler aussuchen, ob er lieber die Pflanzen oder die Zombies steuert.

Garden Ops ähnelt dem Originalspiel: Ziel ist es, massenhaft Zombies zu vernichten. Dabei spielt man in Viererteams und muss in einer Art Mischung aus Shooter und Tower Defense seinen eigenen Posten vor den Untoten verteidigen. Wie im Smartphone-Spiel hängt der Erfolg maßgeblich von der Wahl der Pflanzen ab.

Im Multiplayer-Modus treten zwei Teams mit zwölf Spieler gegeneinander an. Zwei Spiele stehen zur Wahl: Gardens & Graveyards und Team Vanquish. In Garden & Graveyards müssen die Pflanzen auf der Karte mehrere Orte verteidigen. Bei Team Vanquish gewinnt das Team, das zuerst 50 Gegner getötet hat.

Plants Vs. Zombies: Garden Warfare bietet vier Arten von Pflanzen und ebenso viele Zombies, die alle schon aus Plants vs. Zombies bekannt sind. Jede Figur hat ihre eigenen besonderen Fähigkeiten und drei Special Moves, die sich im Lauf des Spiels freischalten lassen. Vom Hauptbildschirm aus gelangt man in den Shop, wo man - im Gegensatz zum Smartphonespiel - nur sein Spielgeld ausgibt. Hier erwirbt der Spieler die Special Skills sowie Upgrades für die Spielfigur.

Klassichser Shooter mit einfacher Steuerung

Plants vs. Zombies: Garden Warfare lässt die klassische Shooter-Steuerung wieder aufleben, allerdings stark vereinfacht. Die Figuren können gehen, aber nicht laufen, springen, die drei Special Moves ausführen und getötete Teamkameraden wiederbeleben. Letzteres ist besonders im Modus Team Vanquish hilfreich.

Fantastische Szenarien

Einer der besten Gründe, Plants vs. Zombies: Garden Warfare immer und immer wieder zu spielen, sind die toll gestelteten Szenarien, die liebevoll animierten Figuren und nicht zuletzt der Farbenreichtum.

Die Cartoon-Grafik in Verbindung mit den Pixar-Charakteren und ihren verschiedenen Special Moves verleihen dem Spiel eine einzigartige Note.

Fazit: Fesselnd und trotzdem limitiert

Die düsteren, postapokalyptischen Szenarien würzt der Shooter Plants Vs. Zombies: Garden Warfare mit einem kräftigen Schuss Humor, ähnlich wie beim Smartphone-Spiel. So bringt der Titel Abwechslung und Originalität in ein Genre, das ansonsten recht monoton geworden ist.

Nicht zu gefallen vermögen jedoch die Spielmodi und die Karten in Plants Vs. Zombies: Garden Warfare, denn die sind zwar gut gemacht, ermüden Fans des Genre jedoch schnell. EA hat bald die Veröffentlichung von kostenlosen DLC mit neuen Karten und Spielmodi versprochen.

Plants vs. Zombies: Garden Warfare

Download

Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2.1

— Nutzer-Kommentare — zu Plants vs. Zombies: Garden Warfare

  • Lulu2017

    von Lulu2017

    "Es ist einfach toll! Super! <3"

    Ich finde es Klasse! einfach toll! :) Ich liebe Plants Vs Zombies Garden Warfare. Mehr.

    Getestet am 22. April 2017

  • mickyrunge

    von mickyrunge

    "einfach super"

    super game sssssssssssssssssssssssssssssssuuuuuuuuuuuupppper. Mehr.

    Getestet am 28. Februar 2016